Geben Sie oben den Suchbegriff ein und drücken Sie die Eingabetaste. Drücken Sie Esc, um die Suche abzubrechen.

Gastronomie

6 Methoden, um neue Menüideen für Ihr Restaurant zu generieren

6 Methoden, um neue Menüideen für Ihr Restaurant zu generieren

Sich neue Menüideen für ein Restaurant auszudenken, kann selbst dem erfahrensten Koch schwer fallen – muss es aber nicht.

Ob Sie nun hauptsächlich Gourmetgerichte, Backwaren oder Fast-Food servieren, Ihr Menü ist die Essenz Ihres Geschäfts. Die Gerichte, die Sie servieren, repräsentieren die Marke und das Image Ihres Restaurants und sind einer der Hauptgründe, warum Ihre Gäste Sie besuchen oder bei Ihnen bestellen.

Die Gestaltung Ihres Menüs ist für den Erfolg Ihres Lokals ebenso wichtig wie die Wahl des Restaurant-Namens oder der Ausarbeitung Ihres Konzepts. Ob Sie nun zum ersten Mal ein Restaurant eröffnen oder einfach nur Ihr Menü auffrischen möchten, wir haben einige Tipps für Sie, die Ihnen die Suche erleichtern und Ihnen helfen, im Handumdrehen neue Menüideen zu generieren.

Entdecken Sie Lightspeed Restaurant

Das cloudbasierte Gastronomie Kassensystem, das kontaktlose Bestell- & Zahlungsmöglichkeiten, eine intuitive Benutzeroberfläche und zahlreiche Integrationen bietet.

Halten Sie stets Ausschau nach neuen Trends

Seien wir ehrlich: Es ist ganz normal, dass man sich mal blockiert fühlt. Aus dem Stehgreif heraus Inspiration zu finden, mag für die meisten Menschen schwierig sein, aber es gibt Möglichkeiten, Ihre Kreativität anzukurbeln.

Inspiration für neue Menüideen kann aus den unscheinbarsten Quellen stammen, sei es, dass man um einmal um das Viertel spaziert, um den Kopf frei zu bekommen, in einem anderen Restaurant isst oder einfach nur im Internet nach Restaurant-Trends recherchiert. 

Wenn Sie versuchen, neue Menüideen für Ihr Restaurant zu generieren, ist es auf lange Sicht sinnvoller, sich regelmässig darüber Gedanken zu machen, anstatt darauf zu hoffen, dass Sie genau dann eine Idee haben, wenn Sie sie am dringendsten brauchen.

Sehen Sie sich Videos und Kochsendungen an

Selbst wenn Sie bereits ein versierter Chefkoch oder Restaurantbesitzer sind, ist es sehr kompliziert, mit allen Trends in der Gastronomie Schritt zu halten.

Wenn Sie sich über neue Kochstile und angesagte Rezepte auf dem Laufenden halten, können Sie sich Konzepte ausleihen, die sich anderswo bereits bewährt haben und Ihr Menü sinnvoll aktualisieren. 

Allein schon, wenn Sie sich Zeit für YouTube-Videos nehmen oder jede Woche beliebten Köchen oder Restaurants in sozialen Netzwerken folgen, erhalten Sie eine Inspirationsquelle, die Ihnen neue Ideen liefern kann.

Abonnieren Sie verschiedene Newsletter

Videos sind nicht die einzige Möglichkeit, sich inspirieren zu lassen. Wenn Sie Newsletter von branchenspezifischen Websites oder speziellen Social-Networking-Plattformen wie Pinterest abonnieren, erhalten Sie einen ständigen Strom von Artikeln oder Ideen direkt in Ihr Postfach – ohne regelmässig selbst recherchieren zu müssen. Bauen Sie das Lesen von Newslettern in Ihre Morgenroutine ein, um Ihre Kreativität zu entfalten. 

Testen Sie andere Restaurants

Warum nicht einmal etwas anderes ausprobieren? Anstatt in Ihrer traditionellen Kochumgebung zu bleiben und zu versuchen, Ihre Kreativität zu schärfen, warum schauen Sie sie sich nicht ausserhalb Ihres Lokals um? 

Testen Sie die Küche Ihrer Konkurrenten oder von Betrieben mit kulinarischen Spezialitäten, die zu Ihrem Konzept passen: Wenn Sie sich die Zeit nehmen, sich in die Rolle eines Gastes zu versetzen, können Sie neue Küchen entdecken, die Ihre Art zu kochen herausfordern und inspirieren können. 

Fragen Sie Ihr Personal und Ihre Gäste nach neuen Menüideen

Wer kennt Ihr Restaurant besser als Ihre Mitarbeiter? Sie kennen die Arbeitsabläufe in der Küche und im Speisesaal und sprechen regelmässig mit den Gästen.

Zwei Köpfe sind besser als einer, und ein Brainstorming mit dem gesamten Küchenpersonal kann Ihnen sicherlich helfen, die Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Befragen Sie Ihr Küchenpersonal regelmässig oder beauftragen Sie es mit der Aufgabe, sich neue Menüideen auszudenken. 

Ihr Personal ist nicht das einzige Standbein, auf das Sie sich verlassen können, um neue Menüideen zu generieren: Tauschen Sie sich mit Ihren Kunden und treuesten Stammgästen aus, um eine einzigartige Perspektive zu erhalten. 

Achten Sie darauf, Ihre treuesten Kunden zu befragen, welche Gerichte sie am liebsten mögen und welche Gerichte oder Zutaten sie gerne auf die Speisekarte setzen würden. Indem Sie ihre Meinung berücksichtigen, zeigen Sie, dass Sie sich um sie kümmern und dass Ihnen ihre Meinung wichtig ist.

Analysieren Sie Ihr aktuelles Menü

Wenn Sie ein bestehendes Menü haben, sollte dieses als Ausgangspunkt für Ihr Brainstorming dienen. Auch wenn manche Restaurants vielleicht ganz von vorne anfangen und ihr gesamtes Menü verwerfen wollen, sollten Sie an die Kunden denken, die Sie gewonnen haben, und daran, was sie von Ihrem Restaurant erwarten.

Bei null anzufangen, mag wie eine verlockende Idee klingen, kann aber zu einem Verlust von Kunden führen.

Beginnen Sie damit, Ihr bestehendes Menü zu überprüfen und sich die Lieblingsgerichte Ihrer Kunden anzuschauen: Was haben sie gemeinsam? Untersuchen Sie als Nächstes die Gerichte, die nicht beliebt oder gewinnbringend sind: Warum ist das so? Und schliesslich schauen Sie sich alles an, was dazwischen liegt. Mit einem Kassensystem für Restaurants wie Lightspeed können Sie leicht feststellen, welche Gerichte nicht beliebt oder rentabel sind oder zu Ihrem Markenimage beitragen. 

Wenn Sie sich die Zeit nehmen, Ihr Menü Gericht für Gericht objektiv zu prüfen, können Sie besser verstehen, wo Sie stehen und was Sie verbessern müssen.

Überdenken Sie Ihr Konzept und Ihr Thema

Ihr Menü, das Image Ihres Restaurants und Ihr Konzept sind fest miteinander verankert. Damit Ihr Konzept im gesamten Restaurant wahrnehmbar ist, muss es sich auch in Ihrem Menü widerspiegeln. 

Wenn Sie ein neues Menü für ein Restaurant erstellen oder ein bestehendes aktualisieren, muss Ihr Konzept bei der Gestaltung des Menüs und der Zusammenstellung der Gerichte berücksichtigt werden. Achten Sie darauf, dass die Änderungen Ihr ursprüngliches Konzept nicht völlig verändern (es sei denn, dies ist Ihr Ziel). 

Wir alle kennen Speisekarten, die eine schier unendliche Zahl an verschiedenen Optionen bieten. Zwar hat das Anbieten einer erweiterten Speisekarte unbestreitbare Vorteile, aber es ist auch wichtig, dass die Speisekarte Ihres Restaurants Ihre Spezialität widerspiegelt und mit Ihrer Markenidentität im Einklang steht.

Wenn Sie z. B. als Gourmetrestaurant für Meeresfrüchte anerkannt werden wollen, muss sich die Mehrheit Ihrer Gerichte um diese Art von Küche drehen. Wenn Sie anfangen, Rindfleischgerichte oder neue gastronomische Trends hinzuzufügen, die keinen offensichtlichen Bezug zu Ihrer Spezialität haben, könnten Sie Ihre Gäste verwirren und vergraulen.

Bevor Sie sich also an die Arbeit machen an, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie eine klare Vorstellung von dem Konzept oder dem Thema Ihres Restaurants haben. Wenn Sie dieses klar identifiziert haben, wird es Ihnen viel leichter fallen, Änderungen am Menü gezielt anzugehen. 

Beziehen Sie saisonale Trends sparsam mit ein

Auf Social-Media-Plattformen werden nicht selten saisonale Gerichte visuell in Szene gesetzt. Zurecht: Schön angerichtete Speisen sind eine beliebte Art von Beiträgen – besonders auf Instagram.

Achten Sie jedoch darauf, saisonale Gerichte oder Trends aufzunehmen, die zum Konzept Ihres Lokals passen, da sonst Ihr Ruf als spezialisiertes Lokal bei Ihren Kunden und Stammgästen wieder schwinden kann.

Anstatt einfach nur ein Trendgericht hinzuzufügen, sollten Sie einen Weg finden, ihm den persönlichen Touch Ihres Restaurants zu verleihen. Auf diese Weise bieten Sie Ihren Gästen etwas Neues an und stellen gleichzeitig sicher, dass es zu Ihrem Konzept passt und die Marke und Persönlichkeit Ihres Restaurants trägt. 

Achten Sie auf Inhaltsstoffe und Zutaten

Wenn Sie die Zutaten Ihrer Gerichte sorgfältig auswählen, können Sie effizienter arbeiten. Hier sind einige Dinge, die Sie bei der Planung Ihres neuen Menüs berücksichtigen sollten:

  • Verstehen Sie Ihre Lieferkette
  • Wählen Sie anpassungsfähige Zutaten
  • Entscheiden Sie sich für lokale Zutaten

Wenn Sie ein neues Restaurant eröffnen, müssen Sie zunächst Ihre Lieferkette bestimmen und verstehen, was Ihnen zur Verfügung steht. Welche Arten von Zutaten können Sie bekommen, die so frisch wie möglich sind und den Ton auf Ihrer Speisekarte angeben? Wenn Sie das verstehen, bestimmen Sie den Spielraum, den Sie haben, und die Arten von Gerichten, die Sie kreieren können. 

Als Nächstes müssen Sie Ihre Zutaten auswählen. Was sind die wichtigsten Zutaten für Ihr Menü? Gibt es Zutaten, die auf vielfältige Weise für die Zubereitung verschiedener Gerichte verwendet werden können? 

Wenn ja, achten Sie darauf, dass diese Zutaten den Eckpfeiler Ihres Menüs bilden. Sie helfen Ihnen dabei, eine Geschichte zu erzählen und Ihr Konzept zum Leben zu erwecken, indem Sie die Zutaten mit ihrem vollen Potenzial einsetzen. Das bedeutet nicht, dass Sie für jedes Gericht die gleichen Zutaten verwenden müssen, aber wenn Sie Schlüsselzutaten über Ihr Menü verstreut haben, trägt dies dazu bei, das Image zu verstärken. 

Und schliesslich: Zutaten aus der Region. Die Verwendung von Zutaten aus der Region für Ihre neue Menüidee trägt dazu bei, die lokale Wirtschaft anzukurbeln und Ihre Gemeinde zu unterstützen, während Ihr Restaurant als zentraler Bestandteil Ihrer Gemeinde gefestigt wird. Wenn Sie sich beispielsweise für lokale Zutaten entscheiden, die Sie von örtlichen Erzeugern kaufen, können Sie frische Gerichte anbieten und gleichzeitig die Persönlichkeit und das Image Ihres Restaurants stärken. Ausserdem schonen Sie damit die Umwelt.

Halten Sie es einfach

Das Erstellen eines Menüs, das relevante Zutaten verwendet und sich auf ausgewählte Spezialitäten konzentriert, die Ihr Konzept unterstreichen, ist eine hervorragende Möglichkeit, Ihre Botschaft wirksam zu vermitteln. 

Wenn es um die Anzahl der Gerichte geht, die in das Menü aufgenommen werden sollen, gilt: Je weniger, desto besser. Bei Fastfood- oder Schnellrestaurants sollten Sie versuchen, sechs Menüpunkte pro Kategorie (Vorspeisen, Fleischgerichte, Desserts usw.) festzulegen. Bei Gourmetrestaurants sollten Sie sieben Vorspeisen und Desserts sowie zehn Hauptgerichte anstreben. 

Neue Menüideen: komplex oder einfach? 

Ein weiterer Aspekt, den Sie bei der Planung Ihrer neuen Ideen für Restaurantmenüs berücksichtigen sollten, ist, wie einfach oder kompliziert die Zubereitung der Speisen ist. Wenn Sie ein Gourmetrestaurant sind, das sich auf Innovation und gehobene Ansprüche konzentriert, kann es sinnvoll sein, Gerichte aufzunehmen, deren Zubereitung komplexer ist und die möglicherweise mehr Zeit in Anspruch nehmen. 

Für die meisten Restaurants ist es jedoch wichtig, die Komplexität möglichst gering zu halten und Gerichte zu wählen, die leicht zuzubereiten sind, damit eine grosse Anzahl von Bestellungen bearbeitet werden kann, ohne dass es zu einer Verlangsamung des Service kommt.

Lassen Sie das Menü Ihres Restaurants eine Geschichte erzählen

Ein erfolgreiches Menü ist ein Menü, das das Konzept Ihres Restaurants widerspiegelt und auf klare und einfache Weise eine Geschichte erzählt. Ihre Geschichte kann sich von Zeit zu Zeit ändern oder muss aktualisiert werden. Das bedeutet, dass Sie diese Tipps in einer Ecke Ihres Kopfes aufbewahren und Ihre Speisekarte regelmässig überprüfen sollten. 

Egal, ob Sie ein neues Restaurant eröffnen oder einfach nur neue Gerichte hinzufügen, denken Sie daran, dass Ihre Speisekarte ein Schlüsselelement für den Erfolg Ihres Restaurants und ein Instrument zur Kundenbindung darstellt.

Sind Sie auf der Suche nach einer Lösung, die Ihnen dabei helfen kann, Ihre Speisekarte aufzufrischen oder reibungslos einzuführen? Kontaktieren Sie uns, um herauszufinden, wie Lightspeed Sie unterstützen kann.

Nachrichten und praktische Tipps, speziell für Sie.

Alles was Ihr Unternehmen braucht, um zu wachsen - direkt in Ihr Postfach geliefert.

Mehr zu diesem thema:
Menüverwaltung

Entdecken Sie mehr Themen