Geben Sie oben den Suchbegriff ein und drücken Sie die Eingabetaste. Drücken Sie Esc, um die Suche abzubrechen.

eCommerce

B2B-Webshop eröffnen: Was sollten Sie beachten?

B2B-Webshop eröffnen: Was sollten Sie beachten?

Spielen Sie mit dem Gedanken, einen B2B-Webshop zu eröffnen? Der Begriff “Business-to-Business”, auch als B2B abgekürzt, bezieht sich auf Unternehmen, die ausschliesslich Produkte und Dienstleistungen an andere Unternehmen anstatt an Verbraucher verkaufen. Oft dienen B2B-Webshops als Quelle für Rohmaterialien, Fertigteile, Dienstleistungen oder Beratungen für andere Unternehmen. Typischerweise werden bei B2B-Unternehmen primär Grossbestellungen abgewickelt.

Betreiben Sie schon einen B2C-Webshop (Business-to-consumer), aber möchten auch an andere Unternehmen verkaufen können oder führen Sie bereits einen eigenen Grosshandel und möchten Ihr Geschäftsmodell um den Online-Vertrieb erweitern? Dann ist dieser Leitfaden genau das richtige für Sie. Erfahren Sie die vier wichtigsten Dinge, auf die es bei einem B2B-Webshop ankommt.

Vom stationären Geschäft zum Onlinehandel

Erstellen Sie einen Onlineshop und gleichen Sie so Einnahmeausfälle aus.

 

Was benötigen Sie für einen B2B-Webshop?  

Das perfekte B2B-Webshop-Design

Bei herkömmlichen B2C-Webshops werden die Preise meistens direkt angezeigt. Beim Verkauf an Geschäftskunden ist es jedoch vielleicht nicht immer klug, den Preis für alle sichtbar anzuzeigen. Stellen Sie also sicher, dass der Preis für Ihre B2B-Kunden erst nach der Anmeldung in das Kundenkonto sichtbar wird. Solche Design-Funktionen tragen dazu bei, einen möglichst hohen Umsatz zu erzielen und gleichzeitig ein leichtes Aufgeben von Bestellungen zu ermöglichen. 

Sie sollten ferner darauf achten, dass Ihr Webshop leicht zu navigieren und übersichtlich ist. Viele der Lightspeed-Vorlagen verfügen über ein klares Design und ermöglichen auch auf mobilen Geräten eine reibungslose Navigation durch den Shop. Darüber hinaus finden Sie auch Vorlagen, die auf B2B-Webshops zugeschnitten sind.

Rabattfunktionen

Rabatte sind wichtig, um Ihren Kunden attraktive Angebote zu machen, die Sie von Ihren Mitbewerbern unterscheiden. Sie haben verschiedene Möglichkeiten, Rabatte zu gewähren. Zum Beispiel können Sie bei Bestellungen ab einem bestimmten Betrag oder einer bestimmten Stückzahl kostenlosen Versand anbieten oder einen prozentualen Rabatt auf den Gesamtpreis anwenden. Andere Möglichkeiten umfassen die Zugabe eines kostenlosen Produkts ab einer bestimmten Stückzahl oder ab einem bestimmten Warenkorbwert.

Rabatte erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Kunden Wiederholungskäufe tätigen und Sie sich als Zulieferer festigen. Mithilfe von Kundengruppen können Sie Ihre Geschäftsbeziehungen sogar noch persönlicher gestalten, indem Sie spezielle Rabatte nach Kundentyp anbieten oder zugeschnittenes Marketing-Material versenden. Mit Lightspeed eCom können Sie eigene Kundengruppen definieren und Ihre einzelnen Kunden den jeweiligen Gruppen zuordnen. Es ist auch möglich, dauerhaft Rabatte für bestimmte Kundengruppen wie zum Beispiel Ihren Stammkunden einzustellen.

B2B Geschäftsverhandlung

Daten sammeln und auswerten

Zahlen lügen nicht! Datenberichte mit grossem Erkenntniswert sind die halbe Miete. Lightspeed eCom bietet Ihnen den vollen Überblick über all Ihre Daten und Statistiken. Sie können jeden Tag Berichte herunterladen und so einen genauen Überblick über Ihren Gesamtumsatz erhalten. Darüber hinaus erfahren Sie, welche Produkte sich am besten oder am schlechtesten verkaufen. Behalten Sie diese Trends im Hinterkopf, wenn Sie Ihre Produkt-Einkäufe tätigen. Verkaufen Sie weniger beliebte Produkte mit Rabatt, sodass Sie nicht ewig auf unverkauften Beständen sitzen bleiben.

Des Weiteren haben Sie mit Lightspeed eCom die Möglichkeit, Daten zum Verhalten Ihrer Website-Besucher zu erheben. Google Analytics lässt sich einfach mit Ihrem Webshop integrieren, sodass Sie stets eine Übersicht über Ihre Website-Performance haben. Durch die Integration mit Google erfahren Sie mehr über die Demografie Ihrer Besucher, über welche Wege sie auf Ihren Webshop gelangt sind und welche Seiten Ihres Webshops sie am meisten besuchen. Das ist besonders für Marketing- und SEO-Zwecke sehr praktisch.

Marketing und Suchmaschinen-Optimierung

Auch für einen B2B-Webshop müssen Sie darüber nachdenken, wie Sie Ihre Zielgruppe bestmöglich erreichen. Lightspeed ermöglicht Ihnen, verschiedene Metadaten Ihrer Produkte und Ihrer Website zu bearbeiten. Bringen Sie zunächst in Erfahrung, wonach Ihre potenziellen Kunden suchen, wenn Sie nach Produkten wie die Ihrer suchen. 

  1. Produktbeschreibungen: Achten Sie darauf, dass jedes Produkt, das Sie verkaufen, deutlich beschrieben ist. Sorgen Sie auch dafür, dass jedes Produkt eine unterschiedliche Beschreibung hat, um Duplicate Content zu vermeiden. Dies fördert nicht nur die Qualität Ihres Shops, sondern auch Ihr Suchmaschinen-Ranking.
  2. Bloggen: Seien Sie kreativ und beweisen Sie Ihren Kunden, dass Sie Experte in Ihrer Branche sind. Schreiben Sie z.B. über neue Produkte oder über die neusten Trends in Ihrem Bereich.
  3. Produktvideos: Bilder sagen mehr als tausend Worte! Bewegte Bilder sagen umso mehr. Manchmal sind Sachverhalte einfacher zu verstehen, wenn Sie visuell dargestellt werden. Präsentieren Sie Ihre Produkte also zum Beispiel anhand eines Videoblogs und erhöhen Sie die Transparenz Ihres Shops.
  4. Bewertungen: Kunden lieben die Meinung von anderen Nutzern – den sogenannten sozialen Beweis. So können sie sich ein unabhängiges Bild von den Produkten machen. Scheuen Sie sich also nicht davor, Reviews und Kundenerfahrungen auf Ihrer Seite anzuzeigen (z.B. Trustpilot). 
  5. E-Mail-Marketing: Informieren Sie Ihre Kunden über neue Produkte oder Rabattaktion via E-Mail. Sie könnten beispielsweise einen monatlichen Newsletter implementieren.

Nachrichten und praktische Tipps, speziell für Sie.

Alles was Ihr Unternehmen braucht, um zu wachsen - direkt in Ihr Postfach geliefert.

Mehr zu diesem thema:
Unternehmensgründung

Entdecken Sie mehr Themen