Geben Sie oben den Suchbegriff ein und drücken Sie die Eingabetaste. Drücken Sie Esc, um die Suche abzubrechen.

Gastronomie

Der ultimative SEO-Leitfaden für Restaurants

Der ultimative SEO-Leitfaden für Restaurants

Unsere Welt wird immer vernetzter. Das digitale Zeitalter schon längst angebrochen und fortschrittliche Technologie sowie eine moderne Internetseite ist nicht mehr nur fester Bestandteil des Finanz- oder Kommunikationssektors. Auch für Gastronomiebetriebe aller Art ist eine solide Website-Präsenz ein Muss. Für Verbraucher, die nach Informationen über Restaurants in ihrer Nähe suchen, fungieren Suchmaschinen wie Google und Yahoo als Wegweiser des Internets. Die Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) sind Schlachtfelder, auf denen die am besten optimierte Website gewinnt. Das Zauberwort nennt sich “Suchmaschinenoptimierung”.

Der Begriff “gewinnen” bezieht sich in diesem Kontext allerdings nicht auf das Bekämpfen der Konkurrenten, sondern auf das Erlangen des meisten Webtraffic und der meisten Konversionen aus Suchanfragen. Verschiedene SEO-Techniken können bei der Positionierung in den oberen Rängen der Suchergebnisse helfen. Doch was bedeutet SEO und welche Techniken können Restaurants anwenden, um mehr Webtraffic und somit auch mehr Besucher zu gewinnen?

Was ist SEO?

Was sind die Vorteile von SEO für Restaurants?

6 SEO Tipps für Restaurants

Marketing leicht gemacht !

In unserem Whitepaper lernen Sie die wichtigsten Marketing-Techniken und -Strategien kennen, die Sie perfekt für Ihr Pop-up Restaurant nutzen können.

Was ist SEO?

SEO steht für “search engine optimisation” (Suchmaschinenoptimierung) und bezieht sich auf die Massnahmen, die Sie vornehmen, damit Ihr Unternehmen auf der ersten Seite der Suchmaschinenergebnisse auftaucht, wenn jemand nach bestimmten Stichwörtern sucht.

Zu diesen Aktivitäten gehören zum Beispiel die Aufnahme relevanter Suchbegriffe (oder “Keywords”) in den Text Ihrer Website, die Aufforderung an andere Websites, auf Ihre Website zu verlinken, das Sammeln von Kundenrezensionen und die Anwendung von Strategien, um in der lokalen Suche zu erscheinen.

Google “belohnt” Websites, die über vollständige und zuverlässige Informationen verfügen und die die Absicht des jeweiligen Suchbegriffs genau erfüllen.

Aus diesem Grund ist SEO ein entscheidender Aspekt der Webpräsenz eines Restaurants – es hilft den Nutzern, Sie zu finden, und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie persönlich besucht werden. Eine Website zu erstellen ist die eine Sache. Dafür zu sorgen, dass sie gefunden wird, ist eine andere. 

Die drei Säulen der SEO

Wie entscheiden Suchmaschinen, welche Websites wie eingestuft werden? Dies ist von verschiedenen Metriken abhängig, die von einem Algorithmus analysiert werden.

Diese drei Säulen der Suchmaschinenoptimierung (SEO) sind zwar nicht allumfassend, aber ein guter Ausgangspunkt, um festzustellen, ob eine Suchmaschine Ihre Website für relevant hält.

  1. Relevanz—Die Suchbegriffe, für die Sie eine Platzierung anstreben, sollten für die Art Ihres Unternehmens relevant sein. So sollten Sie beispielsweise nicht für das Keyword “Restaurants am Valentinstag” ranken, wenn Sie am 14. Februar geschlossen haben, oder für “Fischrestaurant in meiner Nähe”, wenn Sie nur ein Fischgericht auf Ihrer Speisekarte haben.
  2. Autorität—Domain-Autorität oder Domain-Rating sind algorithmisch generierte Werte, die von SEO-Tools vergeben werden, um zu beurteilen, wie vertrauenswürdig eine Website ist. Dies wird durch viele Faktoren bestimmt, aber eine Möglichkeit, Ihre Domain-Autorität zu erhöhen, besteht darin, hoch bewertete Websites dazu zu bringen, auf Ihre eigene Website zu verlinken. 
  3. Qualität—Die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website ist auch ein entscheidender Faktor dafür, wo Sie in den Ergebnissen rangieren. Langsame und fehlerhafte Websites führen zu hohen Absprungraten, was ein Indikator für geringe Qualität ist. Daher ist es wichtig, dass Ihre Website schnell ist und dass ihre UX und Navigation einfach und intuitiv ist.

Natürlich deckt dies längst nicht alles ab. Wir werden auf diese Säulen und die eher technische Seite der Suchmaschinenoptimierung für Restaurants später in diesem Beitrag eingehen. Aber zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Anwendung von SEO-Strategien sicherstellt, dass ein Nutzer bei einer Google-Suche auf der Seite landet, die seiner Absicht am besten entspricht.

Was sind die Vorteile von SEO für Restaurants?

  • Erhöhter Webtraffic—Richtig gemacht, ist der offensichtlichste Vorteil von SEO für Restaurants ein Anstieg der Besucherzahlen im Internet. Da die Website Ihres Restaurants nun leichter zu finden ist, werden mehr Nutzer die Website besuchen.
  • Anstieg an Bestellungen und Reservierungen—Mehr Nutzer werden bei Ihnen bestellen und Tische reservieren, wenn Ihre Website für ihre Suchanfragen optimiert ist. Wenn Ihr Chicken-Restaurant z. B. für den Suchbegriff “Geflügel in meiner Nähe” optimiert ist und Ihre Website bei dieser Suchanfrage an erster Stelle erscheint, werden sich die Kunden eher für Sie entscheiden als für andere.
  • Erhöhter Bekanntheitsgrad Ihrer Marke – je mehr Besucher auf Ihre Restaurant-Webseite schauen, desto mehr Menschen wissen, dass es Ihre Marke gibt.

Entdecken Sie Lightspeed Restaurant

Das cloudbasierte Gastronomie Kassensystem, das kontaktlose Bestell- & Zahlungsmöglichkeiten, eine intuitive Benutzeroberfläche und zahlreiche Integrationen bietet.

6 SEO-Tipps für Restaurants

Die perfekte Website-Optimierung geschieht nicht über Nacht. Es ist ein fortlaufender Prozess, der eine vielschichtige Strategie erfordert. Sie werden jedoch überrascht sein, wie schnell eine Website in den Suchergebnissen auftauchen kann, wenn sie die folgenden Strategien richtig einsetzt.

  1. Erarbeiten Sie eine Keyword-Strategie
  2. Tragen Sie Daten über Ihr Restaurant in Online-Verzeichnisse ein
  3. Ermutigen Sie Kunden, Bewertungen zu hinterlassen
  4. Stärken Sie Ihre Autorität durch Linkbuilding
  5. Setzen Sie bewährte SEO-Verfahren um
  6. Machen Sie Ihre Website mobiltauglich.

1. Erarbeiten Sie eine Keyword-Strategie

Schlüsselwörter können Ihnen viel darüber verraten, was Ihre Kunden wollen und wo sie sich auf dem Weg dorthin befinden.

Stellen Sie sich vor, dass die Nutzer, die auf Ihrer Seite landen, einen Trichter durchlaufen. Je weiter sie sich in diesem Trichter bewegen, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie auf Ihre Webseite klicken, eine Bestellung aufgeben oder eine Reservierung vornehmen.

Am oberen Ende des Trichters befinden sich die Nutzer, die eine Vorstellung davon haben, wonach sie suchen, sich aber noch nicht mit den Einzelheiten beschäftigt haben. Diese Nutzer verwenden weit gefasste Restaurantbegriffe wie “Restaurants in Basel” oder “Restaurants in Bachletten”.

Wenn Sie auf Ihrer Website breit gefächerte Restaurantbegriffe verwenden, können Sie die Nutzer gleich zu Beginn ihrer Kaufreise erfassen und sie weiter unten im Trichter auf Ihre Website bringen (stellen Sie nur sicher, dass sie für Ihren geografischen Standort relevant sind, versuchen Sie nicht, für die oben genannten Schlüsselwörter zu ranken, wenn Sie sich nicht in Basel befinden!)

Seien Sie sich jedoch darüber im Klaren, dass diese breit gefächerten Begriffe hart umkämpft sind, da es wahrscheinlich ist, dass andere Restaurants in Ihrer Nähe die gleichen Schlüsselwörter verwenden. Aus diesem Grund sollten diese Schlüsselwörter nur einen Teil Ihrer Strategie ausmachen.

Als Nächstes folgt die Mitte des Trichters, wo die Nutzer eine etwas bessere Vorstellung davon haben, wonach sie suchen, und daher Nischen-Keywords verwenden: Begriffe, die speziell auf das Angebot Ihres Restaurants zugeschnitten sind. Wenn Sie beispielsweise ein mexikanisches Restaurant in Genf sind, sollten Sie für Nischen-Keywords wie “Burrito Genf” oder “Tacos in meiner Nähe” ranken.

Nischen-Keywords sind in der Regel weniger umkämpft und leichter zu platzieren. Daher hat Ihr Restaurant mehr Möglichkeiten, diese Schlüsselwörter zu implementieren.

Am Ende des Trichters befinden sich schliesslich die Nutzer, die Ihr Restaurant bereits kennen, entweder durch einen früheren Besuch oder eine Empfehlung. Sie werden Marken-Keywords verwenden, also Begriffe, die den Namen Ihres Restaurants enthalten.

Diese Schlüsselwörter können von Begriffen wie “Öffnungszeiten”, “Speisekarte” oder “Bewertung” begleitet sein. Dies zeigt, dass die Nutzer nach spezifischen Informationen über Ihr Restaurant suchen. Sie verbessern Ihr Ranking in den SERPs, indem Sie diese Informationen für die Nutzer leicht zugänglich machen. Das bringt uns zu unserem nächsten Tipp…..

2. Tragen Sie Daten über Ihr Restaurant in Online-Verzeichnisse ein 

Je mehr Informationen über Ihr Restaurant im Internet zu finden sind, desto grösser sind Ihre Chancen auf eine gute Platzierung in den Suchergebnissen. Deshalb ist bei der Suchmaschinenoptimierung Ihres Restaurants wichtig, dass Sie es in einschlägigen Verzeichnissen mit Öffnungszeiten, Preisen, Speisekarten und Kundenrezensionen eintragen.

Das Hinzufügen dieser Informationen zu einem Verzeichnis wie Google My Business ist unerlässlich, wenn Sie bei lokalen Suchanfragen “in meiner Nähe” auftauchen möchten. Google My Business fasst die Daten in kurzer und verständlicher Manier zusammen und unterstützt den Nutzer bei seiner Entscheidung, bei Ihnen zu essen.

Suchmaschinenergebnisse für mexikanisches Restaurant

Sehen Sie die Restaurants, die unter den ersten drei Suchergebnissen aufgeführt sind? Sie haben es zum Teil geschafft, weil sie eine solide Schlüsselwortstrategie umgesetzt und sichergestellt haben, dass ihre Informationen in allen Verzeichnissen konsistent sind.

Normalerweise verwenden Nutzer ein oder mehrere Kriterien bei der Suche nach einem Restaurant. Dabei kann es sich um den Standort, die Nähe, die Art des Restaurants, die Marke und die Küche oder eine Kombination aus all diesen Kriterien handeln. Daher ist es wichtig, dass Ihr Online-Verzeichnis für diese Kriterien optimiert ist. 

Einige Verzeichnisse, in denen Ihr Restaurant auf jeden Fall über ein Profil verfügen sollte, sind:

Google verwendet andere Online-Verzeichnisse, um Daten über Ihr Restaurant zu erfassen. Je zuverlässiger und vollständiger diese Daten sind, desto höher werden Sie eingestuft. Wenn Sie in verschiedenen Verzeichnissen unterschiedliche Informationen angeben, wird Google Sie schlechter einstufen. 

3. Ermutigen Sie Kunden, Bewertungen zu hinterlassen

Die Gäste können die Qualität Ihres Restaurants nur schwer einschätzen, wenn sie es nicht von jemand anderem als Ihnen selbst hören. Deshalb sind Bewertungen ein wichtiger Aspekt des Restaurantmarketings im Allgemeinen. Für die Suchmaschinenoptimierung Ihres Restaurants sind sie entscheidend.

Bewertungen dienen als sozialer Beweis für die Qualität Ihres Restaurants und signalisieren den Suchmaschinen, wie Kunden Ihr Unternehmen bewerten. Google beispielsweise verwendet die Bewertungen seiner eigenen Plattform in Kombination mit denen anderer lokaler Bewertungsportale, um eine Bewertung für Ihr Restaurant zu ermitteln.

Fördern Sie positive Bewertungen auf Google und anderen Bewertungsseiten, damit die Suchmaschine bei der Ermittlung Ihrer Bewertung mit einer Vielzahl von Inhalten arbeiten kann. 

4. Stärken Sie Ihre Autorität durch Linkbuilding

Linkbuilding ist eine Methode, um hochrangige Websites dazu zu bringen, auf die eigene Website zu verlinken (so genannte “Backlinks”). Backlinks sind einer der wichtigsten Ranking-Faktoren für alle Suchmaschinen. 

Mehrere Backlinks von Websites mit hoher Autorität signalisieren Suchmaschinen, dass Ihre Website vertrauenswürdig ist, was Sie über einen gewissen Zeitraum höher in den Suchmaschinenergebnissen erscheinen lässt.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, hochwertige Backlinks zu erhalten. Sie könnten sich an Partner und Lieferanten wenden und sie bitten, in ihrem Blog oder Newsletter auf Ihre Website zu verlinken. Natürlich sollten Sie sich überlegen, was Sie im Gegenzug anbieten können.

Es wäre auch ratsam, Beziehungen zu nationalen und lokalen Gastronomiemagazinen aufzubauen. Fordern Sie sie auf, Ihr Restaurant zu bewerten oder Sie in einen “Top 10”-Artikel aufzunehmen, der Ihr spezielles Angebot betrifft. Einige Online-Food-Publikationen, an die Sie sich wenden könnten, sind: 

Denken Sie hier an den SEO-Pfeiler der Relevanz. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viele Backlinks von irrelevanten Domains erhalten, das könnte Ihrem Ranking schaden. 

5. Setzen Sie bewährte SEO-Verfahren um

Wenn Sie vergessen, SEO-Praktiken auf Ihrer Restaurant-Website zu implementieren, könnten alle oben genannten Strategien unwirksam werden. Es gibt einige einfache Möglichkeiten, einem Suchmaschinen-Bot zu zeigen, dass Ihre Website einen hohen Rang verdient. 

URLs mit spezifischen Stichwörtern

Die Aufnahme bestimmter Schlüsselwörter in Ihre URLs ist eine weitere Möglichkeit, Suchmaschinen zu zeigen, dass Ihre Website gut strukturiert ist. Wenn Sie z. B. eine spezielle Seite haben, auf der Sie Ihre Menüs vorstellen, erstellen Sie die URL als “markenname.ch/menu”. Wenn Sie ein Restaurant mit mehreren Standorten sind, sollten Sie bei lokalen Suchanfragen den Standort der jeweiligen Filiale in die entsprechende Webseite aufnehmen, z. B. “brandname.ch/genf”.

Überschrift-Tags

Ein Titel-Tag ist ein Titel, der sowohl in der Titelleiste eines Browsers als auch auf den SERPs erscheint. Das Hinzufügen relevanter Schlüsselwörter zu Ihren Titel-Tags kann sich positiv auf Ihre Platzierungen auswirken. Unten sehen Sie, wie Black Tap ein Nischen-Keyword in den Titel-Tags verwendet hat, um sicherzustellen, dass die Seite “Standorte” bei relevanten Suchanfragen erscheint.

Suchmaschinenergebnis für Black Tap Genf

Meta-Beschreibungen

Meta-Beschreibungen sind HTML-Tags, die den Inhalt Ihrer Website zusammenfassen. Es handelt sich um kleine Textabschnitte, die in den SERPs unter dem Überschrift-Tag einer Website angezeigt werden und nicht länger als 160 Zeichen sein sollten.

Indem Sie die richtigen Schlüsselwörter in Ihre Meta-Beschreibungen aufnehmen, signalisieren Sie den Suchmaschinen Relevanz. Beachten Sie, wie Black Tap ihre Meta-Beschreibung für Schlüsselwörter wie “Burger Geneva” optimiert hat.

Meta-Beschreibung für Black Tap Genf

Bild Alt-Tag

Dies sind HTML-Tags, die auf Bilder angewendet werden und Suchmaschinen eine Beschreibung des Bildinhalts liefern. Es gibt sie, weil Suchmaschinen-Crawler (die Bots, die Ihre Website scannen, um deren SERP-Ranking zu bestimmen) Bilder nicht interpretieren können.

Aus diesem Grund wirkt sich ein korrekt formatierter Alt-Text auch positiv auf die Platzierung aus. Wenn Sie auf der Website Ihres Restaurants Bilder verwenden – was Sie natürlich unbedingt tun sollten -, sollten Sie unbedingt Alt-Texte mit relevanten Schlüsselwörtern hinzufügen. 

6. Machen Sie Ihre Website mobiltauglich

Ein grosser Teil der Suchanfragen im Internet wird heute über das Handy durchgeführt. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Ihre Restaurant-Website für mobile Endgeräte geeignet ist.

Ist dies nicht der Fall, wird das Erlebnis des mobilen Nutzers unübersichtlich und führt zu geringeren Seitenaufrufen und höheren Absprungraten.

Suchmaschinen wie Google verfolgen einen “Mobile-First”-Ansatz, d. h., sie werden Ihre Website weder bei der Suche mit dem Handy noch bei der Desktop-Suche einordnen, wenn sie nicht mobilfreundlich ist.

Suchmaschinen bewerten Websites auch nach ihrer Geschwindigkeit, und ein Website-Design, das nur für den Desktop geeignet ist, könnte auf einer mobilen Schnittstelle langsamer sein. 

Stellen Sie daher sicher, dass Ihre Website für viele verschiedene Geräte wie Desktops, iPads und Smartphones ansprechbar ist.  

Suchmaschinenoptimierung: Lassen Sie Suchmaschinen für Ihr Restaurant arbeiten 

Richtig eingesetzt, sind Suchmaschinen die besten Freunde Ihres Restaurants. Wenn Sie die in diesem Beitrag beschriebenen Techniken anwenden, sind Sie Ihrem Online-Erfolg einen Schritt näher gekommen.

Nachrichten und praktische Tipps, speziell für Sie.

Alles was Ihr Unternehmen braucht, um zu wachsen - direkt in Ihr Postfach geliefert.

Mehr zu diesem thema:
Verkauf & Marketing

Entdecken Sie mehr Themen