Digitale Geldbörse: optimierter Checkout und weniger Kaufabbrüche

Digitale Geldbörse: optimierter Checkout und weniger Kaufabbrüche

Abgebrochene Bezahlvorgänge sind wohl das mit Abstand größte Ärgernis für jeden Webshop-Betreiber. Da sind die User samt gewünschten Artikeln schon an der Kasse – und überlegen es sich dann doch noch mal anders. Woran liegt das?

Laut einer Arlington-Research-Studie von 2018 haben zwei Drittel der deutschen Online-Shopper schon einmal ihren Online-Einkauf abgebrochen. Demnach canceln knapp 40% ihren Online-Einkauf, weil die bevorzugte Bezahlart nicht verfügbar ist. 14,2% treten hingegen entnervt vom Einkauf zurück, weil der Bezahlvorgang zu kompliziert war. Online-Shopper wünschen sich also eine breite Palette an Payment-Optionen, die dann auch noch möglichst einfach sein sollen. Genau dafür gibt es jetzt die digitale Geldbörse, ein kostenloses Zusatz-Feature für die deutschen Nutzer der E-Commerce-Software von Lightspeed.

Apple Pay und Google Pay integrieren

Die digitale Geldbörse wurde speziell für Webshop-Betreiber entwickelt, die Lightspeed nutzen. Sie können damit ganz unkompliziert Apple Pay und Google Pay als zusätzliche Zahlungsmethoden in ihren Online-Shop einbinden. Das funktioniert in Kombination mit dem auch in Deutschland immer beliebter werdenden Zahlungsabwicklungs-Tool Stripe. Bei den E-Wallets von Apple bzw. Google entfällt das sonst übliche und von vielen Nutzern als lästig empfundene Eintippen der Versand-, Zahlungs- und Adressdaten. Stattdessen gibt der User nur noch seine Apple- bzw. Google-Daten ein – fertig.

Die für eine Zahlungsabwicklung benötigten Informationen  sind sowohl bei Apple Pay als auch bei Google Pay hinterlegt. Somit müssen keinerlei Formulare mehr ausgefüllt werden. Der Checkout-Prozess wird mit Apple Pay und Google Pay also deutlich vereinfacht. Und das lohnt sich: Studien zufolge sinkt die Kaufabbruchquote, je mehr Bezahlverfahren ein Online-Shop bietet. Gleichzeitig  steigern vielfältige Payment-Optionen den Umsatz um bis zu 20 Prozent.

Digitale Geldbörse zur Checkout-Optimierung

Doch nicht nur fürs Online-Shopping via Desktop sind Apple Pay und Google Pay ideal. Vor allem fürs Einkaufen per Smartphone ist ein einfacher Checkout-Prozess elementar. Kein Mensch möchte bei jedem Einkauf endlos lange Formulare ausfüllen. Stattdessen soll Online-Shopping und vor allem der Checkout-Prozess mit einem Klick möglich sein. Durch die digitale Geldbörse und die damit einhergehende einfache Einbindung von Apple Pay und Google Pay ist das jetzt tatsächlich möglich. 

Und so einfach funktioniert´s:

  1. Im Backend des Online-Shops in die “Einstellungen” gehen
  2. Unter “Zahlungseinstellungen” die Option “Zahlungsanbieter” wählen
  3. Auf “Stripe” klicken
  4. Button “Digitale Geldbörse” wählen
  5. Änderungen speichern
  6. Fertig!

Die digitale Geldbörse klingt für Sie nach einem spannenden Zusatz-Feature? Erfahren Sie mehr und kontaktieren Sie uns.

Online-Shop des Monats: Weseta

Online-Shop des Monats: Weseta